Brigitte Oelke

Brigitte Oelke brillierte in zahlreichen Titel- und Hauptrollen der bekanntesten Musicals wie Evita, West Side Story, Cabaret, Grease, Jesus Christ Superstar und der Welturaufführung von Tanz der Vampire in Wien. Zu weiteren Uraufführungen zählen Jekyll & Hyde in Bremen und die Welturaufführung von Das Mädchen Rosemarie in Düsseldorf.Mit der Single Power Of Trust belegt Brigitte Oelke gemeinsam mit Joy Fleming den 2. Platz beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2001. Noch vor dem großen Comeback von Queen & Paul Rodgers hat im Rahmen der Premieredes Queen-Musicals We Will Rock You in Köln ein Konzert mit Brian May und Roger Taylor stattgefunden auf dem Brigitte Oelke im Duett mit Brian May aufgetreten ist.

Bis heute hatte und hat sie zahlreiche TV- und Bühnen-Auftritte mit ihren einstigen Jugendidolen: Queen. Brigitte Oelke ist bekannt als DIE Killer Queen in allen deutschsprachigen Produktionen von We Will Rock You- das Original Musical von Queen und Ben Elton. Sie wurde 2004 von Roger Taylor, Brian May und Ben Elton persönlich ausgesucht und gebeten alle weiteren Premieren, in Zürich, Wien, Stuttgart und ab Oktober 2010 auch in Berlin, zu spielen.

Erhard Wollmann (Bass)

Erhard Wollmann (Loretta) geboren in Trier, ist Songwriter, Texter u. Komponist, sowie Kontra- und E-Bassist seit mehr als vierzig Jahren. Er absolvierte im Alter von 7 Jahren zunächst eine fundierte zehnjährige, klassische Ausbildung an der Trompete. Danach ununterbrochen als Bassist im Bereich Rock, Pop, Blues und jazzorientierte Musik auf Bühnen im In- und Ausland, sowie im Bereich diverser Künstlerbegleitungen unterwegs. Einige seiner eigenen Songs sind auf der aktuellen CD (wrong side of fifty) seines Duos Wollmann & Brauner zu hören.

Tobias Schmitz (Keyboards)

Pianist und Keyboarder Tobias Schmitz genoss eine langjährige klassische Klavierausbildung und sammelte bereits während seiner Jugend Erfahrung in zahlreichen Bandprojekten. Er absolvierte erfolgreich sein Studium an der Popakademie Mannheim. Obwohl erst Ende Zwanzig, kann er schon auf eine beachtenswerte Bühnenkarriere zurückblicken. Diese führte u. a. zu Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Udo Lindenberg oder Mitgliedern der Söhne Mannheims. Er war lange Zeit Studio- und Livekeyboarder der Band Jupiter Jones, sowie auch mit Roman Lob (Unser Star für Baku) unterwegs. Tobias Schmitz ist der Keyboarder der erfolgreichen Rock-Tributeband RoxxBusters. Seine stilistische Bandbreite reicht von Klassik über Jazz/Soul bis hin zur Rockmusik, der er sich hauptsächlich verschrieben hat. Tobias Schmitz ist Musiker und Gründungsmitglied der neuen Eifler Band Von Brücken, deren Debüt-Album in 2016 sensationell in die deutschen Album-Charts startete.

Alex Melcher

Seine Ausbildung absolvierte er an der Hamburger Stage School of Music, Dance & Drama. In Hamburg übernahm er in den Jahren 1993 bis 1996 auch seine ersten Rollen. Sein Weg führte ihn auch nach Wien, wo er bei der deutschen Uraufführung von Tanz der Vampire im Ensemble mitwirkte. In dieser Zeit (1997-1999) war er auch als Alfred zu sehen. Später spielte er an verschiedenen Bühnen sowohl den Jesus, als auch den Judas in der Rock-Oper Jesus Christ Superstar von Andrew Lloyd Webber. Oktober 2002 löste er Carsten Lepper als Luigi Lucheni im Musical Elisabeth, das in Essen bis 2003 aufgeführt wurde ab. Bei der Dernière stand er neben Uwe Kröger, André Bauer und Kasper Holmboe auf der Bühne.

Die Rolle Galileo im Musical We Will Rock You spielte er in Köln, Wien, Stuttgart und Berlin unter anderem auch an der Seite seiner Lebensgefährtin Vera Bolten. Mit ihr stand er währenddessen auch im Katielli-Theater in Datteln mit dem Musical Tick, Tick… BOOM! auf der Bühne. Später stand er auch bei dem Revival an gleicher Stelle mit denselben Kollegen auf der Bühne. Seit 2011 verkörpert er die Rolle des Trumper im Musical Chess. 2012 sprang er kurzfristig für Dennis Henschel bei „Die Tagebücher von Adam & Eva“ ein und verkörperte hier den Adam.